339 Artikel

  
Unsere Artikel

Batterie

Batterie günstig online kaufen vom Autobatterie-Fachmann Electronicx

Hat Ihr Auto gelegentlich Startprobleme? Treten diese gehäuft bei niedrigen Temperaturen auf? Wahrscheinlich ist die Starterbatterie defekt und ein Austausch empfehlenswert. Am besten wechseln Sie die alte Batterie gegen einen neuen, leistungsstarken Stromspeicher von Electronicx. Wir sind Ihr Fachmann für hochwertige und zugleich preisgünstige Fahrzeugbatterien verschiedenster Bauart. Bei uns finden Sie ein breites Sortiment an Blei-Säure-, AGM-, EFB- und Gel-Batterien, von denen wir viele direkt ab Lager liefern. Bestellen Sie heute und in wenigen Tagen ist die neue Autobatterie bei Ihnen!

Ihre Vorteile auf einen Blick:

- Viele Batterien aus unserem Sortiment haben wir auf Lager. Dadurch sind wir in der Lage, Ihre Bestellung zeitnah auf den Versandweg zu schicken, damit Sie schnell wieder mobil sind!
- Unsere Batterien liefern wir versandkostenfrei mit unserem Logistikpartner DPD zu Ihnen nach Hause! Nur für Express-Lieferungen berechnen wir Versandkosten!
- Sie wollen nicht auf Ihre Lieferung warten? Kein Problem: Holen Sie Ihre Bestellung während unserer Öffnungszeiten ganz einfach persönlich in unserer Filiale in Lauffen am Neckar ab (Lieferbarkeit vorausgesetzt)!
- Profitieren Sie von unseren hervorragenden Konditionen! Als Händler kaufen wir große Mengen Fahrzeugbatterien auf einmal ein. Diesen Preisvorteil geben wir an Sie weiter!


Was ist eine Autobatterie?

Die Starterbatterie oder Autobatterie haucht Ihrem Auto Leben ein. Denn ohne funktionierenden Stromspeicher springt der Wagen nicht an. Der speziell auf den Betrieb in Pkws ausgelegte Stromspeicher liefert unter anderem den Strom für den Anlasser. Dieser benötigt für den Startvorgang kurzzeitig eine Stromstärke von 400 bis 1000 Ampere. Die Batterie muss in der Lage sein, diese hohe Spannung bis zum Abschluss des Zündvorgangs stabil aufrechtzuerhalten.

Besonders im Winter kommt es gehäuft zu Startproblemen. Ursache dafür ist der mit zunehmender Kälte steigende Widerstand in der Autobatterie. Unter ihm leidet die Leistungsfähigkeit der Batterie, mit der Folge, dass der Anlasser nur widerwillig den Wagen startet oder sich beim Drehen des Zündschlüssels gar nichts mehr tut. Zwar besitzen moderne Akkumulatoren einen geringeren Innenwiderstand, um derartigen Problemen entgegenzuwirken. Mit höherem Alter und der zunehmenden Anzahl elektrischer Verbraucher kann es dennoch zu Ausfällen kommen.

Auch wenn es mittlerweile verschiedene Batterie-Technologien gibt, finden sich in den meisten Fahrzeugen Blei-Säure-Batterien. Eine typische Autobatterie besteht aus insgesamt 6 Zellen mit jeweils 2,12 bis 2,15 Volt. In Reihe geschaltet ergibt sich daraus die für eine Starterbatterie typische Spannungsversorgung von 12,7 bis 12,9 Volt.

 

Welche verschiedenen Batterie-Technologien gibt es?

Im Shop von Electronicx finden Sie Batterien unterschiedlicher Bauart, die jeweils ihre individuellen Vor- und Nachteile besitzen. Nach wie vor am weitesten verbreitet ist der Bleiakkumulator, der zur Klasse der Nassbatterien zählt. Moderne Bleiakkus sind preisgünstig und wartungsfrei, haben allerdings ein hohes Gewicht und eignen sich deshalb nicht für alle Fahrzeuge. Eine Weiterentwicklung des Bleiakkumulators stellt die EFB-Batterie dar. Sie kommt vorwiegend in Autos mit Start-Stopp-Automatik zum Einsatz und lässt sich durch ihre besondere Bauart schneller auf- und entladen. Verbreiteter ist die AGM-Batterie, die ebenfalls bevorzugt in Fahrzeugen mit automatischer Motorabschaltung Verwendung findet und bei kalten Außentemperaturen einen zuverlässigen Start gewährleistet. Die selten verwendeten GEL-Batterien enthalten eine gelierte Säure und lassen sich stark entladen. Dadurch sind sie für den Einsatz in Fahrzeugen mit großem elektrischen Verbrauch prädestiniert. Im Nachfolgenden gehen wir detaillierter auf die einzelnen Technologien und ihre Stärken und Schwächen ein.

Bleiakkumulator

Als Starterbatterie bieten Bleiakkus ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Bauweise ist seit dem 19. Jahrhundert erprobt und sowohl bei hohen als auch niedrigen Temperaturen zuverlässig im Einsatz. Im Inneren des Bleiakkumulators befindet sich ein Elektrolyt (verdünnte Schwefelsäure), welches in der Regel in destilliertem Wasser gebunden ist. Zudem verfügt die Batterie über zwei Elektroden aus Bleidioxid. Bei Modellen älteren Baujahrs verdunstete die Flüssigkeit und konnte über Öffnungen entweichen, was regelmäßiges Kontrollieren und Nachfüllen notwendig machte. Heutige Systeme sind bis auf ein Überdruckventil geschlossen und dadurch wartungsfrei. Eine regelmäßige Überprüfung der Batterie sollte dennoch (beispielsweise im Rahmen der Inspektion) stattfinden, um eine lange Funktionstüchtigkeit zu gewährleisten. Ein Nachteil des Bleiakkumulators ist, dass er eine Tiefentladung schlecht verträgt. Durch sein vergleichsweise hohes Gewicht eignet er sich zudem nicht für Fahrzeuge, bei denen jedes Kilogramm wichtig ist wie zum Beispiel Autos mit Elektro- und Hybrid-Antrieb.

AGM-Batterie

Die AGM-Batterie (Absorbent Glass Mat) ist eine Weiterentwicklung des Blei-Akkus und teurer als ihr Vorgänger. Im Gegensatz zum herkömmlichen Bleiakkumulator ist die Schwefelsäure in der AGM-Starterbatterie sicher in einem Vlies aus Glasfaser gebunden. Daher trägt sie auch die Bezeichnungen VRLA-AGM oder VLIES-Akkumulator. Durch die geschlossene Bauweise ist eine Wartung nicht notwendig. Nicht zuletzt durch ihre hohe Zyklenfestigkeit (die Fähigkeit, viele Be- und Entladungen zu überstehen) kommt die AGM-Batterie häufig in Fahrzeugen mit Start-Stopp-Automatik zum Einsatz. Sie eignet sich außerdem für Elektro- und Hybridfahrzeuge und bietet im Winter ein ausgezeichnetes Kaltstartverhalten. Da sich die Akkus auch gekippt verwenden lassen, sind sie bei Motorrad- und Bootsbesitzern ebenfalls beliebt. Von Nachteil ist die geringe Hitzebeständigkeit von maximal 55 °Celsius. Wo die Batterie eingebaut wird, ist deshalb von großer Bedeutung für ihre Lebensdauer.

EFB-Batterie

Speziell in Autos mit einer Start-Stopp-Automatik finden sich häufig EFB-Batterien. Bei dieser Variante des Blei-Säure-Akkus befindet sich im Inneren ein Polyestergewebe, das verschiedene Vorteile mitbringt. So reduziert sich die Sulfatbildung, es kommt zu einer besseren Leistungsaufnahme und die thermische Stabilität erhöht sich. Insgesamt verbessert sich durch diese Bauweise die Zyklenfestigkeit und Lebensdauer der Batterie. Im Durchschnitt halten EFB-Starterbatterien 50-100% länger als herkömmliche Blei-Säure-Akkus, sind allerdings auch teurer in der Anschaffung. Durch ihre Eigenschaften findet diese Variante der Autobatterie häufig Anwendung in Fahrzeugen, in denen eine erhöhte Vibration herrscht, wie beispielsweise Traktoren und Geländefahrzeuge.

Gel-Batterie

Anders als bei einem Blei-Akku wird in der Gel-Batterie die als Elektrolyt verwendete Schwefelsäure durch Kieselsäure gebunden. Das führt dazu, dass die Flüssigkeit eindickt und das namensgebende Gel entsteht. Akkumulatoren dieser Bauart lassen sich in jeder Position verbauen und sind durch ihre geschlossene Bauweise wartungsfrei. Gel-Batterien kommen vorwiegend in Fahrzeugen zum Einsatz, die einen hohen Strombedarf haben, wie beispielsweise Elektrofahrzeuge oder Autos mit zusätzlichen Anbauten. Da sie verschlossen sind und keine Gase ausströmen, ist es möglich, sie in geschlossenen Räumen zu verwenden. Eine beliebte Anwendung für Gel-Batterien ist ein Solarstrom-Speicher.

 

Welche Batterie ist die richtige für mein Auto?

Wenn Ihre alte Batterie nach Jahren treuer Dienste an Leistung verliert, ist es Zeit für einen neuen Akkumulator. Am besten einen aus dem Sortiment von Electronicx. Doch welche Starterbatterie ist für Ihr Auto am besten geeignet? Angesichts der vielen verschiedenen Varianten scheint die Auswahl nicht leicht. Doch mithilfe unserer Tipps finden Sie schnell zur Ihrer neuen Fahrzeugbatterie.

Sind Sie der erste Besitzer Ihres Autos, ist der Kauf einer neuen Batterie in der Regel kein Problem. Wenn Sie mit ihrer Leistung und Lebensdauer zufrieden waren, sollten Sie bei dem Modell bleiben oder zu einem ähnlichen Akku greifen. Dazu benötigen Sie die Daten und Maße des alten Stromspeichers. Öffnen Sie die Motorhaube und notieren Sie sich die Angaben, die auf der bisherigen Fahrzeugbatterie stehen. Von Bedeutung sind die nachfolgenden Angaben:

- Amperestunden (kurz: Ah, gibt die Kapazität der Batterie an)
- Lage des Pluspols (links oder rechts)
- Maße der alten Batterie (HxBxT)

Generell wählen die Hersteller beim Bau ihrer Autos die für das Fahrzeug optimale Batterie-Technologie mit der idealen Leistung aus. Ist beispielsweise eine AGM-Batterie verbaut, sollten Sie dabei bleiben. Steckt ein herkömmlicher Blei-Säure-Akku in Ihrem Auto, können Sie über einen Wechsel zu einer EFB-Batterie mit größerer Haltbarkeit nachdenken. Besitzen Sie einen Gebrauchtwagen, kann es vorkommen, dass der Vorbesitzer einen zu kleinen oder den falschen Akku verwendet hat. Schauen Sie deshalb zur Sicherheit in die Fahrzeugunterlagen, um zu erfahren, welche Batterie der Hersteller empfiehlt.

Mit der ETN noch schneller zur passenden Batterie

Die sogenannte European Type Numer (kurz: ETN) vereinfacht die Suche nach der passenden Batterie noch mehr. Sie findet sich auf allen Batterien neueren Baujahrs und ersetzt im Rahmen der Europäisierung die DIN (Deutsche Industrie Norm). Der Zahlencode enthält verschiedene Informationen wie die Bauform, die Kapazität des Akkus, den Kaltstartstrom und die Lage der Pole. Für Sie als Kunden bedeutet das, dass Sie Starterbatterien mit identischer ETN problemlos gegeneinander austauschen können.

Die wichtigsten Details zur ETN:

- Die ETN ist 9-stellig und besteht aus drei Gruppen mit jeweils drei Ziffern.
- Die erste Stelle der ETN gibt Auskunft über die Nennspannung der Batterie (0-4 = 6 Volt, 5-7 = 12 Volt).
- Die Stellen 2 und 3 geben die Amperestunden (Ah) bei 20-stündiger Entladung an.
- Die 4. Stelle gibt Auskunft, ob die Batterie zuvor eine DIN besaß (0 = ja, 1 = nein)
- Hinter der 5. und 6. Stelle verbergen sich Infos wie Zyklenfestigkeit, Gehäusemaße, Schaltungsart, etc.
- Die Ziffer 9 sagt aus, dass es sich um eine wartungsfreie Autobatterie mit festgelegtem Elektrolyten handelt.
- Die Stellen 7, 8 und 9 geben Auskunft über den Kälteprüfstrom in Ampere (Ah) (je höher, desto besseres Kaltstartverhalten)

Beispiel für eine ETN: 574 012 068 (Varta Blue Dynamic 12 Volt Autobatterie mit 74 Ah und 640 A)

Geben Sie die selbst ermittelten Daten Ihrer alten Batterie in unseren Batterie-Finder ein. Er listet für Sie die Akkumulatoren, die optimal zu Ihrem Auto passen, auf. Alternativ können Sie uns anrufen und uns Ihre ETN übermitteln. Wir nennen Ihnen passende Angebote, die Sie direkt bei uns bestellen können! Sollten Sie unsicher sein, benötigte Angaben nicht auf Anhieb finden oder sonstige Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu schreiben oder zum Telefon zu greifen! Das Team von Electronicx findet für Sie schnell den idealen Stromspeicher und gibt ihn nach der Bestellung direkt in den Versand!


Starterbatterie als Versorgungsbatterie verwenden - ist das möglich?

Für den Einsatz in einem Wohnmobil oder andere Freizeitzwecke greifen viele Kunden zu einer preisgünstigen Starterbatterie. Die herkömmlichen Autobatterien sind jedoch nicht für die dauerhafte Versorgung von Radio, Herd oder Heizung konzipiert. Sie sind darauf ausgelegt, kurzzeitig hohe Stromstärken bereitzustellen, um das Auto zu starten. Greifen Sie deshalb für Ihren Wohnwagen oder Ihr Wohnmobil zu einer Versorgungsbatterie. Diese bietet durch ihre Bauweise eine hohe Zyklenfestigkeit, sprich, sie ermöglicht eine große Zahl von Be- und Entladevorgängen.

Wir beraten Sie gerne zur optimalen Batterie für Ihr Vorhaben und nennen Ihnen empfehlenswerte Produkte, die Sie direkt telefonisch oder über unseren Online-Shop bestellen können. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

 

Batterie mit größerer Kapazität einbauen - ist das möglich?

Eine Batterie mit einer etwas höheren Kapazität (mehr Ah) einzubauen, stellt für ein Auto kein Problem dar. Im Gegenteil: Ein größerer Stromspeicher entlädt sich nicht so schnell wie ein kleiner und bietet dadurch eine höhere Reserve. Das ist besonders bei Autos mit großen Verbrauchern wie Stereoanlage oder Standheizung von Vorteil. Allerdings sollte der Unterschied zwischen alter und neuer Batterie nicht zu groß sein. Ansonsten ist die Lichtmaschine nicht in der Lage, den Akkumulator während der Fahrt vollständig aufzuladen. Auf Dauer kann er dadurch an Kapazität einbüßen.

Keinesfalls sollte die neue Starterbatterie eine geringere Kapazität aufweisen als die alte. Ansonsten kann es beim Startvorgang zu Problemen kommen. Mit der Zeit führt die permanente Überlastung der Batterie zu stärkerem Verschleiß und einer verkürzten Lebensdauer. Wenn Sie wissen möchten, welche Kapazität für Ihr Fahrzeug optimal ist, rufen Sie uns an! Die geschulten Mitarbeiter von Electronicx beraten Sie umfassend und finden für Sie eine Batterie, die Ihren Ansprüchen gerecht wird.


No-Name oder Marke: Gibt es Qualitätsunterschiede?Teuer oder billig?

Beim Kauf einer neuen Fahrzeugbatterie spielt der Preis eine große Rolle. Natürlich können Sie zu günstigen No-Name-Produkten greifen. Sie lassen sich ebenso in Ihr Fahrzeug einsetzen wie eine Markenbatterie von Electronicx. Nachteil der oft zu Dumpingpreisen angebotenen Stromspeicher ist jedoch häufig die geringere Lebensdauer. Deshalb empfehlen wir, nicht die billigste Autobatterie zu kaufen, sondern gleich zu einem bewährten Produkt zu greifen. In unserem Shop bieten wir Fahrzeugbatterien von Marken wie Varta, Exide, Electronicx und Banner. Sie sind für ihre hohe Qualität und Langlebigkeit bekannt und haben dies bereits in Tests unter Beweis gestellt. Dass Markenbatterien nicht zwangsläufig teuer sein müssen, beweist Electronicx. Wir bieten Ihnen beste Markenqualität zu einem günstigen Online-Preis mit schnellem und zuverlässigem Versand!

 

Batteriewechsel: So tauschen Sie Ihre alte Batterie gegen eine neue

Sie haben bei Electronicx eine neue Batterie bestellt und möchten sie so schnell wie möglich in Ihr Auto einbauen? Sofern Sie den Wechsel selbst durchführen wollen, sollten Sie einige Dinge beachten. Denn durch falsches Vorgehen beim An- und Abklemmen der Batterie kann es zu Spannungsschwankungen und Kurzschlüssen kommen. Sie führen nicht selten zu teuren Schäden an der Fahrzeugelektrik. Halten Sie sich deshalb genau an diese Anleitung oder bitten Sie im Zweifelsfall die Werkstatt Ihres Vertrauens darum den Batteriewechsel durchzuführen. Die Kosten bewegen sich mit etwa 20 bis 50 Euro in einem überschaubaren Rahmen.

Schritt für Schritt zur neuen Batterie:

- Parken Sie Ihr Auto auf geradem Untergrund, lassen Sie einen Gang eingelegt und ziehen Sie die Handbremse fest. Schalten Sie anschließend sämtliche elektrischen Verbraucher inklusive der Zündung aus.

- Öffnen Sie die Motorhaube, um an die Batterie zu gelangen. Häufig finden Sie den Stromspeicher auf der rechten Seite des Motorraums. Bei einigen Autos verbirgt sich die Autobatterie unter einer zusätzlichen Abdeckung, die sie vor Kälte und Hitze schützt. Lösen Sie etwaige Befestigungen der Schutzhülle und ziehen Sie sie ab.

- Für das Abklemmen der alten Batterie benötigen Sie einen passenden Schraubenschlüssel und gegebenenfalls eine Zange. Mit den Werkzeugen lösen Sie die Muttern des Masse- (Minus) und des Pluskabels. Dabei müssen Sie die richtige Reihenfolge einhalten, ansonsten kann es zu einem Kurzschluss kommen. Lösen Sie beim Ausbau der Batterie zuerst das Minuskabel, dann das Pluskabel.

- In der Regel ist die Batterie in der Halterung fixiert. Meist genügt es, eine Schraube zu lösen, um die Autobatterie aus dem Motorraum entnehmen zu können. Doch Vorsicht: Der Stromspeicher ist schwer und kann zwischen 10 und 30 kg wiegen. Bitten Sie notfalls eine zweite Person um Hilfe.

- Nach dem Ausbau der Alt-Batterie können Sie den Ersatz von Electronicx in das Batteriefach einsetzen und fixieren. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, um die neue Starterbatterie nicht zu beschädigen.

- Beim Anklemmen gehen Sie in umgekehrter Reihenfolge wie beim Abklemmen vor. Befestigen Sie zuerst die Plusklemme am Pluspol und erst danach die Masseklemme am Minuspol der Batterie. Zuvor können Sie beide Pole mit Polfett einschmieren beziehungsweise einsprühen. Das säurefreie Fett verhindert Korrosion und Oxidation. Auch eine Schicht Schutzlack eignet sich, um die Pole vor schädlichen Einflüssen zu bewahren.

Tipp: Wenn Sie die alte Batterie abklemmen, gehen möglicherweise Einstellungen des Bordcomputers oder Radios, der Uhr und verschiedener Steuergeräte verloren. Die Folge: Sie müssen eventuell vorhandene Codes und gewohnte Konfigurationen erneut vornehmen. Um dies zu verhindern, sollten Sie beim Batteriewechsel ein geeignetes Ladegerät oder einen anderen Akku anschließen.

 

Die richtige Batteriepflege: Wartungsfrei bedeutet nicht pflegefrei

Die meisten der heutigen Batterien sind wartungsfrei. Das bedeutet, dass im Gegensatz zu älteren Modellen das Nachfüllen von destilliertem Wasser oder das Messen der Säuredichte entfällt. Trotzdem lohnt es sich, der Batterie regelmäßig Aufmerksamkeit zu schenken. Im besten Fall können Sie dadurch die Lebensdauer Ihrer Autobatterie verdoppeln.

Als wirkungsvoll hat sich regelmäßiges Aufladen des 12-Volt-Akkus erwiesen. Laden Sie die Batterie Ihres Autos spätestens alle zwei bis drei Monate über ein externes Ladegerät auf. Damit können Sie die Lebenserwartung des Akkumulators um einige Jahre verlängern, unter optimalen Bedingungen sogar verdoppeln. Wenn Sie noch kein Ladegerät besitzen, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass es für Ihren Batterietyp geeignet ist. Eine Besonderheit stellen beispielsweise die Stromspeicher von Autos mit Start-Stopp-Automatik dar.

Tipp:

- Um die Batterie zu schonen sollten Sie Verbraucher wie Gebläse, Licht oder Radio erst anschalten, nachdem Sie den Motor gestartet haben.
- Achten Sie außerdem darauf, beim Verlassen des Autos sämtliche Verbraucher wie Radio, Navigationsgerät oder Standlicht abzuschalten.


Der Umwelt zuliebe: Wir entsorgen Ihre alte Batterie

Gemäß §6 der Batterieverordnung (kurz: BattV) ist Electronicx verpflichtet, beim Verkauf einer neuen Starterbatterie einen Pfand in Höhe von 7,50 Euro inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu erheben. Dieses Pfand erheben wir zusätzlich zum Kaufpreis.

Geben Sie uns im Tausch eine Altbatterie, erstatten wir Ihnen das Pfand innerhalb weniger Arbeitstage. Das Risiko und die Kosten für die Zusendung der Batterie tragen Sie. Natürlich können Sie den alten Stromspeicher auch in unsere Filiale bringen und dort abgeben. Anschließend entsorgen wir den alten Stromspeicher gemäß der gesetzlichen Vorgaben.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur baugleiche Batterien als Pfand einlösen können. Das heißt: Kaufen Sie bei Electronicx eine Starterbatterie für Ihr Auto, müssen Sie eine Autobatterie eintauschen und keine Motorradbatterie.