Sitzheizung

Mit einer Sitzheizung angenehme mobile Wärme zum Nachrüsten

In wenigen Augenblicken mit einer mobilen Sitzheizung zum warmen Autositz. Das Nachrüsten einer Sitzheizung ist auf alle Fahrzeuge auszuwenden. Vom Kleinwagen über die Mittelklasse bis hin zu Transportern und Lastwagen, diese Art von Flächenheizung bringt schnell Wärme an den Rücken- und Lendenbereich. Mollig warm von unten, die Wärme ist angenehmer für den Körper, die trockene Heizungsluft aus dem Autogebläse sorgt im Gegensatz zur Sitzheizung zum Austrocknen der Haut.

Der Komfort im Winter innerhalb kürzester Zeit einen warmen hintern zu bekommen ist grandios. Dieses wundervolle Zubehör ist für viele Autofahrer unverzichtbar. Eine Sitzheizung ist gut für die Körpertemperatur und schützt vor eventuellen Blasenbeschwerden. Während längere Nachtfahrten sorgen moderne Scheinwerferanlage für bessere Sicherheit durch Xenon oder LED Autolampen. Eine Sitzheizung schafft die Möglichkeit das Fenster zu öffnen oder über die Klimaanlage kühlere, erfrischende Luft in das Fahrzeug innere zu führen ohne den Körper zu unterkühlen, dies schützt vor Müdigkeit und wirkt gegen den gefährlichen Sekundenschlaf.

Die Angebote für beheizbare Autositze als Zubehör zum Nachrüsten sind groß, die Mehrzahl gibt in Form von Heizmatten. Hier wird die Sitzheizung auf den Fahrzeugsitz angebracht. Befestigt werden die Matten der Sitzheizung durch Spannriemen, das ist Problemlos für Autofahrer zu installieren. Die Energiezufuhr erfolgt über den 12-Volt Zigarettenanzünder einzelne Sitzheizung Einheiten verfügen über ein Akku betriebenes System, das während eines Staus auf der Autobahn hilfreich ist. Einmal im Winter eine die Vorzüge einer Sitzheizung erlebt, wird der Kraftfahrer nicht mehr darauf verzichten. Nicht alle Automodelle sind mit diesem exquisiten Zubehör ausgestattet. Die Basis Sitzheizung ist im Autoteilehandel für 20 Euro erhältlich und wird an den kältesten Tag mit wohliger Wärme auf dem Autositz glänzen.

Viele Autofahrer werden es bestätigen, im Winter ein kaltes Auto ist extrem unangenehm. Genau das richtige zum Aufwärmen ist eine Sitzheizung mit regulierbaren Temperaturbereich. Für Autos ohne fest installierter Anlage sind diverse Nachrüstungsoptionen erhältlich. Von der komplexen Version, wo eine Heizmatte unter originalen Sitzbezügen verlegt wird bis hin zum Sitzschoner mit Sitzheizung und Sitzauflagen mit Sitzheizung. Die nobelste Option kostet selbstverständlich einiges, eine Auflage über den Sitz schnalle ist problemloser und preiswerter. Beim Einbau komplexer System mit extra Schaltern die in die Fahrzeug Armaturen eingebaut werden können ist es empfehlenswert einen Fachmann zum Einbau und Installation der Sitzheizung aufzusuchen. Vom Fachhändler Electronicx bis zum gewöhnlichen Autoteile Fachmarkt sind die Angebote äußerst vielfältig. Die Sitzheizung ist heutzutage ein Luxus für einen mollig warmen Autositz. Draußen ist es bitterkalt mit einem beheizbaren Autositz der mobilen Art wird es zum Kinderspiel einen Autositz innerhalb von einem Moment zum anderen angenehm zu erwärmen. Das richtige bedienen einer Sitzheizung ist schnell zu erlernen.

Beim Kauf ist einiges zu beachten, die Heizmatten auf verschiedenen Sitzen im Fahrzeug zu positionieren erfordert für Fahrer und Beifahrer einen Doppelstecker. Für die Rücksitze ist das ebenso erforderlich, moderner Fahrzeuge bieten in der Regel einen USB Anschluss diverse Systeme mit Sitzheizung werden über diesen Anschluss geladen. Zu beachten ist ein vorhandener Überhitzungsschutz und wichtig ist ein Schalter zur Temperaturwahl für benutzerfreundliches bedienen. Durch die verschiedenen Temperatur Optionen wird die Sitzheizung während der Übergangszeit an kalten Herbstmorgen oder eisigen von Nachtfrost begleiteten Frühlingstagen, den Autositz gemütlich erwärmen ohne das es zu heiß wird. Wichtig ist ein vorhandenes TÜV-Siegel am besten mit GS-Symbol.

Mehr Komfort und Einstellmöglichkeiten bieten langlebige Varianten zum Nachrüsten direkt in den Sitz des Fahrzeugs. Professionelle Autosattlereien bieten integrierbare Lösungen an, extrem dünne Heizmatten werden in den jeweiligen Fahrzeugsitz eingebaut. Diese raffinierte Möglichkeit sieht nach Fertigstellung aus wie eine originale Sitzheizung vom Hersteller, der Einbau ist kostspielig. Eine Sitzheizung manuell zu installieren in Form einer Heizmatte ist um einiges billiger. Durch fachgerechtes Nachrüsten wird der Wert eines Fahrzeugs erheblich gesteigert. Das Nachrüsten einer Sitzheizung ist möglich und bringt einen spürbar höheren Fahrkomfort während der kalten Jahreszeit. Ob Frau oder Mann der zusätzliche Komfort kalter Wintertage ist nicht zu missen.

Wer kennt das nicht zum Morgen es ist noch Dunkel, verdammt Kalt und die Arbeit ruft. Frontscheibe vom Eis befreien und die Heckscheibe ist ebenso noch dran. Die Außenspiegel müssen von Eis befreit werden durch mühsames Kratzen. Viele Autofahrer haben jetzt ?die Schnauze voll" und dann auf den Eiskalten Fahrersitz setzen, beim Anlassen des Fahrzeugs wird klar, dass Lenkrad war ebenso über Nacht im Eisfach da ist der Tag fast gelaufen. Die Muskulatur im Rücken zieht sich zusammen und die Folge sind Muskelkrämpfe. Mit einer Sitzheizung beginnt der kälteste Wintertag gut gelaunt und entspannt. Das Wetter ist nicht zu ändern der Autositz mit einer Sitzheizung ausgestattet, auf diese Art wird die morgendliche Tortur gelindert und in kürzester Zeit für Wärme gesorgt. Eine Sitzheizung im Auto, der Extrakomfort für jeden frostigen Wintertag, egal wie kalt die Temperaturen sind mit einem ?Ärschelwärmer" im Autositz wird alles sofort besser.

Eine Wohltat für den Rücken, nach einem harten Arbeitstag bei klirrender Kälte in ein ausgekühltes Autosteigen und durch den Stadtverkehr quälen, hier dauert es äußerst lang bevor der Motor ausreichend Temperatur für die Heizanlage liefert. Der Motor gestartet und innerhalb von einer Minute wird es angenehm warm. Rodeln oder Skifahren mit den Kindern und durchgefroren in das Auto mit Arschwärmer ist ebenso ein guter Schutz vor dem Unterkühlen und beugt Erkältungskrankheiten vor. Wandern gehen und überrascht vom Regen ausgekühlt am Fahrzeug angelangt lernt jeder Fahrzeuginsasse die Sitzheizung zu schätzen. Grillabende mit späteren Lagerfeuer während kühler Sommernächte, hier wird der Partnerin im kurzen Kleid schnell frisch, die Sitzheizung auf minimaler Stufe lässt die Körpertemperatur schnell wieder ansteigen. Die Sitzheizung ist ein tolles Extra Zubehör und für jeden Autotyp zu empfehlen. In der Standardausstattung enthalten, als Sitzauflage oder nachträglich vom Profi in Form einer Heizmatte in den Sitz eingebaut, die Vorteile sind überwältigend. Per Schalter die Sitzheizung bei Bedarf einschalten und den Fahrersitz auf die gewünschte Temperatur bringen, dies sorgt für maximale Freude während der frostigen Winterzeit.

Genießen Sie mehr Komfort im Auto während kalter Tage ein angenehmes wärmendes Gefühl an Gesäß und Rücken. Hochwertige Angebote beheizbarer Autositze sind mit Carbonfasern ausgestattet. Diese Bauweise heizt schneller auf und verteilt die Wärme gleichmäßiger auf der Sitzfläche. Heizmatten die unter dem Sitzbezug installiert werden, funktionieren auf eine ähnliche Art und Weise. Hier werden Carbonfasern oder Heizdrähte verwendet. Diese befinden sich unter dem originalen Sitzbezug des Fahrzeugsitzes und sind nicht sichtbar. Ein Vorteil ist, dass diese Art im gegensatz zu beheizbaren Sitzauflagen fest installiert ist und durch den Einbau nicht verrutscht. Ebenso sind keine Kabel oder andere Elemente nach der Integration mehr zu sehen. Alle Kabel werden versteckt im Fahrzeugraum verbaut. Der Einbau ist mit handwerklichen Geschick selber machbar, allerdings eine Werkstatt besser geeignet.

Eine gute Sitzheizung erhöht den Wiederverkaufswert Ihres Fahrzeugs und hebt sich von Standardausführungen vergleichbarer Automodelle ohne Sitzheizung ab. In den Autositz integriert ist eine Sitzheizung an den internen Stromkreislauf des Fahrzeugs angeschlossen und wird über Bedienelemente an der Konsole oder Armaturen gesteuert. Hier sind die unterschiedlichsten Modelle vom Drehbaren Knopf bis hin zum Schieberegler. Hier unterscheidet sich ein Arschwärmer zum Nachrüsten kaum von einem Originalmodell.

Die Basis Modelle bieten keine Einstelloptionen der Sitzheizung, diese sind Ein- und Ausschalt bar. Moderne Variationen einer Sitzheizung sind flexibler, hier besteht für den Autofahrer und andere Fahrzeuginsassen die Möglichkeit aus bis zu sechs unterschiedlichen Heizstufen zu wählen. Die Heiztemperatur ist bei jedem Hersteller unterschiedlich, jede moderne Sitzheizung verfügt über eine andere Heizleistung. Alle Modelle sind mit einem Sicherheitsschalter ausgestattet um ein potentielles Überhitzen der Sitzheizung zu verhindern. Bei einer Pkw Sitzheizung liegt die Temperaturspanne in der Regel zwischen 30 und 50 Grad, variabel in verschiedenen Heizstufen einstellbar. Ein wichtiger Faktor ist die Aufwärmzeit, um die maximal Temperatur zu erreichen wird eine Heizzeit von zehn Minuten bei vielen Modellen veranschlagt. Einige Einheiten beanspruchen bis zu einer halben Stunde bevor sie auf voller Kraft heizen. Eine Sitzheizung zum Nachrüsten als Sitzauflage ist die schnellste Option für einen wohlgewärmten Rücken, in den Fahrersitz eingebaute Modelle benötigen mehr Zeit, hier ist das zu beheizende Material dicker. Von Haus aus integrierte Sitzheizungen sind in der Regel Standardmäßig zum Beheizen für den Fahrersitz und den Beifahrersitz konzipiert. In der Oberklasse wird eine Sitzheizung des Öfteren für die Rücksitzreihe in Zusatzpaketen angeboten. Beim Kauf eines Autos ist es wichtig zu prüfen, ob eine Sitzheizung serienmäßig zur Ausstattung gehört oder optional als Extrapaket zu bekommen ist. Mit einem Aufpreis ist es möglich für viele Automodelle einen Sitzbezug oder Sitzauflage mit integrierter Heizmatte original vom Fachhändler zu erhalten, ausgestattet mit diversen Optionen zum Einstellen. Diese sind selbstverständlich kostspieliger gegenüber Sitzauflagen mit Sitzheizung zum simplen Nachrüsten aus dem Handel für Autoteilezubehör.

Geniale Autogadgets für den Winter sind Autositzauflagen mit Sitzheizung, diese werden teilweise mit Massagefunktion angeboten und Einsteigerversionen günstig angeboten. Eine erweiterte Sitzheizung ermöglicht dem Fahrer einen warmen Rücken, dies gibt ein gutes Gefühl nach einem kalten Winterspaziergang oder nach dem Schlendern über den Weihnachtsmarkt bei frostigen Temperaturen. Für fast alle Pkw besteht die Möglichkeit einen Autositz zu erwärmen nachzurüsten. Viele Neuwagen verfügen serienmäßig über eine Sitzheizung, andere Anbieter liefern diese Modelle als Sonderzubehör gegen Aufpreis. Die preiswertere Option einer Sitzheizung für ältere Autos und Sparfüchse sind als Nachrüstsatz erhältlich durch beheizbare Sitzauflagen oder simple Heizmatten.

Der schnelle Weg zum warmen Rücken ist eine Sitzheizung Sitzauflage. Kuschelige Wärme für wenig Geld und Ruckzuck angeschlossen. Einer der größten Vorteile der beheizbaren Sitzauflagen ist, es keine Einbau erforderlich und die Variationen sind nahezu für alle möglichen Fahrzeuge passend. Sitzheizung für Original-Sitze vom VW Golf und Polo oder für ältere BWM Modelle, Opel, Hyundai, Fiat und viele mehr, der Anschluss erfolgt über den 12V Zigarettenanzünder in der Mittelkonsole oder am Armaturenbrett abhängig vom Fahrzeugtyp. Universell passende Sitzheizung für die unterschiedlichsten Automarken, für wärmere Fahrten durch den Winter mit mehr Komfort. Ein Kriterium ist entscheidend beim Einkauf einer Sitzheizung zu beachten, die angebotenen Modelle unterscheiden sich grundlegend in der Zeit die Sie zum Aufheizen benötigen.

Der Lendenwirbelbereich ist äußerst empfindsam und reagiert nicht besonders gut auf Kälte, hier schafft eine Sitzheizung Abhilfe und erhöht den Sitzkomfort im Pkw maßgeblich. Vom Fachmachmann angeschlossen und montiert wird durch eine Sitzheizung der Wiederverkaufswert gesteigert. Eine Sitzheizung nachrüsten durch selbständiges einbauen oder besser serienmäßig im Auto verfügbar. Der Einbau unter die Originalen Sitzbezüge ist möglich, das System ist ebenso unkompliziert am Wagen inneren Stromkreislauf anzuschließen. Die Wärme wirkt sich positiv auf die Gesundheit des Rückens aus.

Für handwerklich weniger Begabte ist der Anschluss und Installation einer Sitzauflage mit Sitzheizung weniger geeignet, die Integration und das Anschließen einer Heizmatte in den Autositz und an die Stromversorgung des Autos ist eine Aufgabe für geschickte Handwerker. Fachwissen ist zur Montage der Heizmatten und zum Befestigen der Sitzwärmer unter den Sitzbezügen notwendig. Brandgefahr ist bei korrekter Installation nicht gegeben, hier ist es ratsam den Fachmann zu wählen um möglichen Schaden am Fahrzeug und der Sitzheizung zu vermeiden. Bei Fahrzeugen mit Seitenairbags ist es in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben, das die Sitzheizung ausschließlich von Fachleuten einzubauen ist. Im deutschen Sprengstoffgesetz ist es genau beschrieben.

Selbstverständlich ist der nachträgliche Einbau einer Sitzheizung für Kraftfahrer die aufgrund ihrer Tätigkeit viel Zeit im Auto verbringen ein Zubehör das maßgeblich den alltäglichen Standard anhebt und berufsbedingten Krankheiten vorbeugt. Viele Stunden hinter dem Lenkrad sorgen für Rückenprobleme, Zugluft und falsche unangenehme Rückenpositionen sind Gründe. Eine Sitzheizung fördert das Durchbluten Im Lendenwirbelbereich und dies ist für Berufskraftfahrer in vielen Fällen Schmerzlindernd. Eine Basis Sitzheizung für Außendienstmitarbeiter ist äußerst sinnvoll und ebenso für Transporter Fahrer die für einen Paketdienst unterwegs sind profitieren von einem ?Ärschelwärmer". Täglich viele Treppen auf und ab, die Kälte im Winter ist Gift für die Rückenmuskulatur, eine elektrisch betriebene Sitzheizung zum Nachrüsten wird dem Berufskraftfahrer einige Schmerzen ersparen und dem Arbeitgeber gleichermaßen Ausfallzeiten wegen Krankheit. Für derartige Berufsgruppen ist eine Sitzheizung heutzutage nahezu unverzichtbar und die preiswerten Varianten sind für 20 Euro im Handel und online verfügbar. Lange Fahrten in den Winterurlaub während der Skisaison, die Staugefahr ist extrem hoch mit einer Heizmatte in der Sitzauflage wird die Partnerin auf dem Beifahrersitz ein Loblied auf den intelligenten Autofahrer singen. Die Vorteile und Nachteile einer flexiblen Version im Vergleich zu diversen Nachrüstangeboten, werden unter die Sitzbezüge montiert.

Jede der beiden Sitzheizung Optionen hat Vor- und Nachteile. Die fest installierte Anlage bringt einige Vorteile für den Pkw und dessen Fahrer. Der Kabelsalat von einer Sitzauflage mit Sitzheizung ist akzeptabel, bei dem Anschluss von mehreren Autositz-Heizungen wird in der Regel ein 12V Verteiler benötigt und der Kabelwirrwarr ist im vollen Umfang vorhanden. Für viele Autofahrer wird der dauerhafte Anschluss eines Kabels am Zigarettenanzünder im Armaturenbereich als störend empfunden. Für Kraftfahrer von Berufswegen ist es eine Variante, allerdings für den eigenen Pkw mehrere Anschlüsse über 12-Volt zu planen ist nicht ratsam. Hier wird beim Fachmann gezielt eine Nachrüstung unter den Sitzauflagen erfolgen, jeder einzelne Sitzwärmer wird an den Autointernen Stromkreis angeschlossen und kein störender Kabelsalat steht über. Die andere Möglichkeit ist der Kauf eines neuen Autos mit integrierter Sitzheizung, wenn nicht in der Grundausstattung vorhanden bietet es in der Regel jeder Autokonzern im Sonderpaket mit an.

Fest steht eine mobile Heizanlagen ist um einiges billiger und ohne Fachkenntnis in vielen Automodellen anzuschließen. Auf den gewünschten Autositz gepackt und mit Spannbändern an der Rücklehne befestigt, das Kabel in den Zigarettenanzünder gesteckt und der Rücken wird bis zum Hintern angenehm aufgewärmt. Diese Modelle der Sitzheizung sind simpel zum Nachrüsten und in verschiedenen Autos verwendbar. Der einzige Nachteil ist das Verkabeln, einzelne Modelle stehen mit Akku im Angebot und sind über USB aufzuladen. Das Angebot die Sitzheizung über USB anzuschließen ist überschaubar gering.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis für eine Autositz Heizung der mobilen Art ist super! Diese Modelle dienen gleichzeitig als Sitzschoner, einige preisintensiverer Varianten verfügen über integrierte Massagefunktionen und sind mit Nachwärmer ausgestattet. Für Bauarbeiter und andere Arbeitnehmer die häufig im kalten arbeiten und in ihren verschmutzten Arbeitskleidern im eigenen Auto unterwegs, sind ist diese Art von kombinierter Sitzheizung mit Sitzschoner ein exzellentes Zubehörteil für den Fahrersitz. Allerdings sind diese Sitzbezüge mit Sitzheizung nicht in der gleichen Form flexibel wie eine Sitzheizung mit Sitzauflage. Die Zeit zum Wechseln der beiden Varianten unterscheidet sich ebenso gravierend. Natürlich ist eine Sitzheizung in Form einer Auflage auf Dauer Widerstandsfähiger im Gegensatz zu kompletten Sitzüberzügen mit integrierter Sitzheizung, diese schonen den Stoff des Autositzes komplett. Die Funktion einer beheizbaren Sitzauflage mit integrierter Heizmatte ist aufgrund der Robustheit besser geeignet.